KOCH-OPTIK

Sie sind hier: Startseite » Brillen » Sonnenbrillen

Sonnenbrillen

Ein gutes Sonnenbrillenglas - ohne Korrektion - erkennt man mit einem einfachen Test: Halten Sie die Brille 30 bis 50 Zentimeter vor eine gerade Linie oder Kante. Das Glas darf diese Gerade nicht "knicken" oder biegen. Wenn doch: Finger weg! Das gilt auch, wenn das Glas Schlieren oder Einschlüsse hat. Derart minderwertige Gläser sollten Sie Ihren Augen nicht zumuten.
Brillenträger können sich bei uns eine Sonnenbrille mit passender Korrektionsstärke anfertigen lassen. Wer Sorgen um die gute Optik der modischen Sonnenbrille hat - keine Angst: Die zusätzliche Korrektionswirkung sieht man Sonnenbrillen nicht an. Auch wenn Sonnenbrillengläser stark gebogen sind und so für den lässigen Look sorgen, können heute mittels neuster Technologien derartig gewölbte Scheiben mit Korrektion gefertigt werden.

UV-Schutz und CE-Zeichen

Wichtige Aufgabe einer Sonnenbrille ist der UV-Schutz. Die Augen können durch UV-Strahlen gereizt werden, schlimmstenfalls sogar die Hornhaut dauerhaft schädigen.
In der Regel haben Sonnenbrillen einen ausreichenden UV-Schutz. Dies versuchen Hersteller auch durch das Zeichen "UV 400", "100% UV-Schutz" oder die Norm "EN 1836:2005" zu dokumentieren. Leider werden diese Zeichen , ebenso wie das "CE"-Logo, nicht von einer zentralen Stelle vergeben. Fälscher können diese Zeichen leicht nachahmen.

Augenschutz und Modeartikel

Die Sonnenbrille gehört einfach dazu zum Image der modernen Welt. Egal ob Sportler, Musiker oder einfach nur um sich vor neugierigen Blicken zu schützen. Aber die Sonnenbrille ist mehr als das! Sie schütz auch vor Blendung und schädlichen UV-Strahlen, sie kann Kontraste intensivieren, hält den Wind fern und verhindert Reflektionen und Streulicht.
Das Aussehen einer Sonnenbrille ist Geschmacksache. Trotzdem sollte man auf die "inneren Werte" einer Sonnenbrille achten, auch wenn sie cool aussieht.
Zum Beispiel überfordert zu viel Licht die Augen. Zwar zieht sich die Pupille je nach Lichtintensität zusammen und reguliert so die Menge Licht die ins Auge trifft. Aber manchmal genügt das nicht. Ein klarer Fall für die getönten Scheiben einer Sonnenbrille. Diese filtern einen Teil des Lichtes. In der Fachsprache spricht man von fünf Abstufungen der Tönung:

Schutzstufen Töhnungsgrad/ Lichtabsorption
Schutzstufe 0: 0 - 20% Lichtabsorption, sehr heller Filter, für leichten Lichtschutz oder für abends
Schutzstufe 1: 20 - 57% Lichtabsorption, heller bis mittlerer Filter, gut geeignet für bedeckte Tage und die Stadt
Schutzstufe 2: 57 - 82% Lichtabsorption, dunkler Universalfilter, besonders geeignet für den Sommer, eigentlich der perfekte Blendschutz für unsere Breitengrade
Schutzstufe 3: 82 - 92% Lichtabsorption, sehr dunkler Filter, gut geeignet für südlich Gefilde, helle Wasserflächen, den Strand und die Berge.
Schutzstufe 4: 92 - 97% Lichtabsorption, extrem dunkler Filter, zu dunkel für den Straßenverkehr, geeignet für Hochgebirge und Gletscher



Die richtige Sonnenbrille für ...

..Sportler

Wählen sie die Tönung Ihrer Sport-Sonnenbrille nach dem bevorzugten Sport aus: Alpinisten und Skifahrer greifen meist zu dunklen Gläsern, Golfer oder Radfahrer nutzen gern die Kontrastverstärker "gelb" oder "orange". Angler und Wassersportler sind mit polarisierenden Gläsern super beraten. Diese eliminieren Streulicht und Reflektionen beispielsweise auf bewegten Wasseroberflächen.
Auch bei der Fassungsauswahl sollten Sie auf guten Sitz und optimale Belüftung achten.

...Kinder

Kinderaugen sind empfindlicher als die Augen Erwachsener. Guter UV-Schutz ist daher kein „Soll“, sondern ein „Muss“! Achten Sie auch darauf, dass die Brille gut auf den Kinderkopf passt. Ihr Augenoptiker kann Ihnen eine Auswahl der passenden Modelle zeigen.

...Autofahrer

Für Autofahrer eignen sich Sonnenbrillen mit Verlaufstönung. Diese Gläser können den gewünschten Blendschutz liefern, lassen aber den ungetrübten Blick nach unten auf die Armaturen zu. Braun oder grau getönte Gläser sind empfehlenswert. Diese Tönungen verfälschen den Farbeindruck am wenigsten, Schilder und Ampeln sind immer zweifelsfrei zu erkennen. Gelbe Gläser sorgen für verstärkte Kontraste, verfälschen allerdings die Farben.
Als Alternative haben sich polarisierende Gläser durchgesetzt. Diese entfernen die massiven Streubilder in der Windschutzscheibe und lassen die spiegelnden Reflexe auf einer nassen Straße verschwinden. Ein ungestörter, entspannter Blick nach vorn ist so wieder gewährleistet. optiswiss Polarisationsgläer Drivewear

Quelle optiswiss